Kinderkrippe

Definition und Aufgabe

Kinderkrippen sind Einrichtungen zur Betreuung von Kindern ab deren Geburt bis zum vollendeten 3. Lebensjahr. Sie haben die Aufgabe, unter Berücksichtigung der individuellen Eigenart der Kinder deren soziale, emotionale, motorische und kognitive Entwicklung zu unterstützen.

 

Wertebildung ist ein wichtiger Bestandteil des Kinderkrippenalltags. Eine Grundlage des Werteverständnisses in Österreich und Europa stellt der gemeinsame EU-Vertrag dar, er definiert die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit und Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte.

Elternrechte und Elternpflichten

Eltern haben die Möglichkeit im Interesse ihrer Kinder, engen Kontakt mit dem Personal zu pflegen, sowie an den in regelmäßigen Abständen stattfindenden Veranstaltungen (Elternabende, Elternbildungsangebote div. Aktivitäten, Feste, usw.), teilzunehmen.

Darüber hinaus besteht für sie auch die Möglichkeit, aktiv am Betriebsgeschehen mitzuwirken, wie z.B.: als zusätzliche Aufsichtsperson bei Veranstaltungen, Mithilfe bei Festen, das Einbringen von Anregungen und Kompetenzen, usw.

 

Die Erziehungsberechtigten haben aber auch dafür Sorge zu tragen, dass das Kind die Kinderkrippe regelmäßig besucht, rechtzeitig gebracht und abgeholt wird und frei von ansteckenden Krankheiten ist!

 

Weiters haben die Eltern die Pflicht, die festgesetzten Kinderkrippenbeiträge regelmäßig zu entrichten.

Aufnahme von Kindern

Können nicht alle angemeldeten Kinder aufgenommen werden, ist ausgehend vom Wohl des Kindes, auf die familiären und sozialen Verhältnisse, insbesonders auf die Berufstätigkeit der Erziehungsberechtigten, die Anzahl der Geschwister sowie auf Kinder mit besonderen Erziehungsansprüchen bedacht zu nehmen. Weiters kann die Aufnahme von einer ärztlichen Bescheinigung abhängig gemacht werden, ob der Krippenbesuch zumutbar ist.

 

Bei der Anmeldung ist die Geburtsurkunde des Kindes, der Mutter-Kind-Pass, der Impfpass des Kindes und der Meldezettel des Erziehungsberechtigten vorzulegen.

kalender_datum

Die Ferienzeiten

Die Ferienzeiten der Kinderkrippe laufen grundsätzlich mit den Ferien der Schule konform. Bei Bedarf wird die Kinderkrippe in den Semesterferien und 5 Wochen im Sommer offen gehalten.
 
Am Tag des Laternenfestes (November) endet der Kinderkrippenbetrieb um 13:00 Uhr. Das Laternenfest beginnt um 16:30 Uhr.
Krippenbeginn 2021/22: 13.09.2021




Einschreibung

Die Einschreibung für das jeweils kommende Betriebsjahr findet jährlich im Februar statt. Der Termin wird auf der Homepage, in der Liebocher Nachricht und in den Infokästen der Betreuungsinstitutionen bekannt gegeben.

 

Folgende Dokumente sind bei der Anmeldung vorzulegen:

 

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Mutter-Kind-Pass
  • Impfpass des Kindes (aufrechter Masernimpfstatus ist ein Reihungskriterium)
  • Meldezettel der Erziehungsberechtigten

Gebühren

Halbtag: 200 Euro/ 10x jährlich

Ganztag: 240 Euro/ 10x jährlich

Bei Besuch des Sommerbetriebes 11x jährlich.

Mittagessen: 

2,20.-  pro Menü

Kontakt und Öffnungszeiten

Informationen zu Öffnungszeiten und Kontakten finden Sie unter dem Menüpunkt “Kontakt”.

Team

Leiterin des Kindergartens/der Kinderkrippe: Waltraud Hösele


IGELGRUPPE:
Pädagogin:

Maria Strommer
Pädagogin:

Anna-Maria Niederl
Betreuerin: Dana Lavrincsik
Betreuerin:

Zinayida Sepic
Betreuerin:

Emina Ibradzic (Springerin)

 

HASENGRUPPE:

Pädagogin:

Natalie Stoll
Pädagogin:

Juliana Schriebl
Betreuer:

Markus Eibinger
Betreuerin:

Waltraud Oberascher






MÄUSEGRUPPE:

Pädagogin:

Veronika Neukirchner

Pädagogin:

Romana Kager
Betreuerin:

Semina Halilovic
Betreuerin:

Gabriele Oswald
Betreuerin:

Emina Ibradzic (Springerin)


BIENENGRUPPE:

Pädagogin:

Diane Oswald
Pädagogin:

Juliana Schriebl
Betreuerin:

Alina Saur
Betreuerin:

Daniela Schaffhauser